Sonderausstellung mit örtlichen Vereinen

Der Munderkinger Geschichtsverein will die Geschichte der Vereine thematisieren

Teilen

Erik Bruder

Sonderausstellung mit örtlichen Vereinen

Der Munderkinger Geschichtsverein will die Geschichte der Vereine thematisieren

Odoo image and text block

Nach der erfolgreichen Sonderausstellung in diesem Jahr mit den originellen Munderkinger Fasnetsgruppen, plant der Geschichtsverein auch im kommenden Jahr eine Ausstellung mit direktem Bezug für die Munderkinger. Bei der Sonderausstellung „Historische Vereine der Stadt Munderkingen“, soll eine Gesamtschau des örtlichen Vereinslebens entstehen. Eine Vorbesprechung für die geplante Ausstellung hat am Dienstagabend im Städtischen Museum stattgefunden und beinahe alle Munderkinger Vereine haben einen Vertreter geschickt.

Wie bei den vergangenen Sonderausstellung sollen sich die Munderkinger Vereine im Dachgeschoss des Städtischen Museums präsentieren. „Jeder Verein erhält ein Nische, die die Mitglieder dann individuell gestalten können“, erklärt Winfried Nuber. Auch Vitrinen, Regale und Stellwände würde das Museum den Vereinen zur Verfügung stellen. Zudem gibt es einen Monitor, auf dem Bilder und Videos in Dauerschleife laufen könnten, fügt Erik Bruder vom Geschichtsverein und gleichzeitig Chef der Vereinigten Zünfte hinzu. Axel von Bank von der Stadtkapelle schlug vor, dass jeder Verein ein kurzes, dreiminütiges Video erstellen könnte, in dem er sich und seine Geschichte zusammenfasst. „Videos und bewegte Bilder sind für die Museumsbesucher immer interessant“, fügte von Bank hinzu.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf schwaebische.de